Logo ESF

Logo ESF

Logo ESF

  • Firmenstandorte

Die SUC GmbH wurde 1990 mit drei Mitarbeitern gegründet. Heute ist sie ein leistungsfähiges, europaweit agierendes Unternehmen auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft welches mit 200 Mitarbeitern einen jährlichen Umsatz von ca. 40 Mio. Euro erwirtschaftet. Eine qualitätsgerechte Leistung gewährleisten die Zertifizierungen als Entsorgungsfachbetrieb sowie nach DIN EN ISO 9001.

Innerhalb Deutschlands betreibt die SUC GmbH mit ihren verschiedenen Fachbereichen in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen  Anlagen zur Abfallbehandlung und -verwertung.

Die SUC GmbH besitzt eigene Verwertungs- und Behandlungsanlagen, in denen eine Vielzahl von Abfällen verwertet, behandelt bzw. ordnungsgemäß entsorgt werden können. Ergänzend stehen uns langfristig gebundene inländische Anlagen zur Verfügung. Ein umfangreiches Spezialbehältersortiment sowie entsprechende Transporttechnik sichern Lagerung und Transport gemäß ADR.

Dies ermöglicht es uns, auch Ihr spezielles Entsorgungsproblem individuell, kostengünstig und unter Berücksichtigung der jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften zu lösen.

Fachbereich Ersatzbrennstoffe / Abfallzwischenlager

Ersatzbrennstoffanlage SeelingstädtSUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH
Ersatzbrennstoffanlage Seelingstädt
Gewerbepark Seelingstädt 1
D-07580 Seelingstädt

Telefon +49 (0)36608 / 958250
Telefax +49 (0)36608 / 958242
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ersatzbrennstoffanlage SeelingstädtAm Standort Seelingstädt betreibt die SUC GmbH eine Aufbereitungsanlage für heizwertreiche Abfälle welche für den direkten Einsatz in Verwertungsanlagen auf Grund ihrer Eigenschaften (pastös, mit Fremdkörpern verunreinigt usw.) nicht geeignet sind.

Diese Abfälle werden zerkleinert, mit organischen Bindemitteln stabilisiert und auf bestimmte Korngrößen klassiert. In der nach BImSchG genehmigten Anlage mit sehr hohem Sicherheitsstandard wird ein Ersatzbrennstoff mit definierten physikalischen und chemischen Eigenschaften aus Abfällen hergestellt und verschiedenen Verwertungsanlagen zugeführt.

Folgende Abfallgruppen werden unter anderem in der Ersatzbrennstoffanlage Seelingstädt verarbeitet:

EAK-Gruppe Bezeichnung

  • 05 Abfälle aus Ölraffination, Erdgasreinigung und Kohlepyrolyse
  • 07 Abfälle aus organischen chemischen Prozessen
  • 08 Abfälle aus Herstellung, Zubereitung, Vertrieb und Anwendung (HZVA) von Überzügen (Farben, Lacke, Email), Dichtungsmassen und Druckfarben
  • 1305 Inhalte von Öl-/Wasserabscheidern
  • 1607 Abfälle aus der Reinigung von Transport und Lagertanks (ölhaltig)

 

Diese Anlage ist nach der Störfallverordnung - 12. BImSchV eingestuft.
Der Sicherheitsbericht kann auf Wunsch bei der Betriebsleitung eingesehen werden.

 

Information der Öffentlichkeit gem. §§ 8a und 11 der 12. BImSchV

Fachbereich Feststoffe

SUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH
Behandlungsanlagen Seelingstädt
Gewerbepark Seelingstädt 1
D-07580 Seelingstädt

Telefon +49 (0)36608 / 95 8830
Telefax +49 (0)36608 / 98013
eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fachbereich EBS / AZL

SUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH
Ersatzbrennstoffanlage Seelingstädt
Gewerbepark Seelingstädt 1
D-07580 Seelingstädt

Telefon +49 (0)36608 / 958250
Telefax +49 (0)36608 / 958242
eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Anlagen an diesem Standort sind nach der Störfallverordnung - 12. BImSchV eingestuft.
Der Sicherheitsbericht kann auf Wunsch bei der Betriebsleitung eingesehen werden.

 

Information der Öffentlichkeit gem. §§ 8a und 11 der 12. BImSchV

Fachbereich Feststoffe

DoellnitzSUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH
Abfallbehandlung Döllnitz
Berliner Straße 100
D-06258 Schkopau / OT Döllnitz 

Tel : +49 (0)345 / 97 79 33-30
Fax : +49 (0)345 / 97 79 33-39
eMail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Leistungen

  • Alternative Deponiebaustoffe
  • Behandlung fester und pastöser mineralischer Abfälle
  • Stäube aus Verbrennungsanlagen und Metallurgie

Die SUC GmbH betreibt am Standort Döllnitz eine nach BImSchG genehmigte Betriebsanlage, in der Abfälle angenommen, behandelt und nach einer Qualitätsüberwachung durch ein akkreditiertes Fremdlabor einer Endverwertung zugeführt werden können. Die abfallrechtliche Abwicklung erfolgt mit Registerdatenblättern bzw. Entsorgungsnachweisen zur Verwertung im privilegierten Verfahren.
Das Ziel der Behandlungsprozesse besteht in der Aufbereitung von Abfällen durch Veränderung der physikalischen Eigenschaften um sie einer geeigneten Wiederverwertung im Deponiebau zuzuführen, um natürliche Ressourcen im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes zu ersetzen bzw. zu schonen.
Darüber hinaus bietet die SUC GmbH in Döllnitz Transportleistungen für feste als auch für flüssige Abfälle an. Dafür steht ein moderner Fuhrpark mit verschiedenen Sattel- und Tankaufliegern zur Verfügung.

Fachbereich Ersatzbrennstoffe / Abfallzwischenlager

Standort Halle

SUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH
Abfallzwischenlager
Berliner Straße 100
D-06258 Schkopau / OT Döllnitz 

Tel : +49 (0)345 / 97 79 33-35
Fax : +49 (0)345 / 97 79 33-41
eMail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Abfallzwischenlager Halle-Lochau wurde im Jahr 1995 durch die Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau errichtet und wird seit 1996 durch die SUC GmbH betrieben.

Technische Parameter

  • Genehmigung nach 4.BImSchV. Nr. 8.10, Spalte 1
  • Bauartzugelassene Wasserschutzcontainer zur Lagerung der Abfälle

Sicherheitsmaßnahmen

  • Sämtliche Lagerbereiche sind vorschriftsmäßig gegen auslaufende Gefahrstoffe abgedichtet
  • Brandmelde- und CO2-Löschanlage für alle Lagerbereiche
  • abgedichteter Be- und Entladebereich

Es liegen Genehmigungen für eine sehr breite Palette der laut Abfallartenkatalog festgelegten gefährlichen Abfälle vor. Eine kurzfristige Übernahme verschiedener Abfallarten, auch in Kleinmengen (ADR-gerecht verpackt), ist durch die Kapazität und Leistungsfähigkeit des Lagers gewährleistet.

Die hier eingelagerten Abfälle werden für die Final-Entsorger vorbereitet und zu wirtschaftlichen Transporteinheiten zusammengestellt. Die ein- und ausgehenden Abfälle werden mengenmäßig und artspezifisch über ein zentrales Rechnersystem erfasst und verwaltet, wodurch der aktuelle Bestand ständig abrufbar ist.

 

Diese Anlage ist nach Störfallverordnung - gemäß der 12. BImSchV eingestuft. Der Sicherheitsbericht kann auf Wunsch bei der Betriebsleitung eingesehen werden.

Information der Öffentlichkeit gem. §§ 8a und 11 der 12. BImSchV

Die letzte Inspektion gemäß § 16 der Störfallverordnung im Betriebsbereich wurde durch die BfU AG, gemeinsam mit dem Landesverwaltungsamt Sachsen Anhalt am 11.02.2019, durchgeführt.

 

Fachbereich Ersatzbrennstoffe / Abfallzwischenlager

AZL Meerane 3SUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH
Abfallzwischenlager Meerane
Crotenlaider Straße 59
D-08393 Meerane

Telefon: +49 (0)3764 / 710231
Telefax: +49 (0)3764 / 710239
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Leistungen

  • Zwischenlager für gefährliche Abfälle

Weitere Informationen

Das Abfallzwischenlager in Meerane wurde von der SUC GmbH nach neuestem Stand der Technik, mit umfangreicher Sicherheitstechnik versehen, auf dem Gelände einer ehemaligen chemischen Fabrik praktisch neu errichtet. Eingehenden Chargen werden unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen gewogen, beprobt und einer Identifikationsanalyse unterzogen.

Unsere Leistungen im Überblick

Entsorgung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen in einer sehr breiten Palette lt. Abfallartenkatalog EAK (zurzeit 676 Abfallarten mit einem Jahresdurchsatz von 20.000 t)

  • Umschlag von Kleinmengen in KTC-Behältern bis zur Umladung von 36 m3-Abrollcontainern
  • Gefahrenabwehr bei Unfällen und Umweltstraftaten durch kurzfristige Übernahme der anfallenden Abfälle ist durch die Kapazität und Leistungsfähigkeit des Lagers gewährleistet

Die hier eingelagerten Abfälle werden für die Final-Entsorger vorbereitet und zu wirtschaftlichen Transporteinheiten zusammengestellt. Die ein- und ausgehenden Abfälle werden mengenmäßig und artspezifisch über ein zentrales Rechnersystem erfasst und verwaltet, wodurch der aktuelle Bestand ständig abrufbar ist.

 

Diese Anlage ist nach Störfallverordnung - gemäß der 12. BImSchV eingestuft. Der Sicherheitsbericht kann auf Wunsch bei der Betriebsleitung eingesehen werden.

Informationen zur letzten Behördeninspektion und weite Informationen zur Überwachung der Anlage können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/luft/40798.htm

Information der Öffentlichkeit gem. §§ 8a und 11 der 12. BImSchV

 

Magazinstraße 15
01099 Dresden

Geschäftsführung:
Tel: 0351 44 54 100

Fachbereich Finanzen / Controlling / Verwaltung: 
Tel: 0351 44 54 105

 

 

Fachbereich Chemisch-Physikalische Behandlung

RUG Aussenansicht


CPA
Gerwisch
August-Bebel-Straße 35
D-39175 Biederitz / OT Gerwisch

Telefon +49 (0)39292 / 26166
Telefax +49 (0)39292 / 2434
eMail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Leistungen 

  • Chemisch-Physikalische Behandlung
  • Deponiesickerwasserbehandlung
  • Industrie- und Kommunalentsorgung

Weitere Informationen

Standort GerwischDie Tätigkeit der CPA Gerwisch umfasst die Behandlung von industriellen Abfällen und Abwässern.

Mit seiner Lage am Rande der Landeshauptstadt Magdeburg besitzt die CPA Gerwisch über die A 2 und A 14 eine hervorragende verkehrstechnische Anbindung.

Der Schwerpunkt der CPA Gerwisch liegt in der Behandlung von organischen wässrigen Lösungen. Hierzu zählen Öl-/Wassergemische; wässrige Suspensionen sowie auch wässrige, lösemittelfreie Farben.

Parallel können über die zweite Bearbeitungslinie Entgiftungen bzw. Sonderbehandlungen anorganischer und organischer Lösungen, Emulsionen und Suspensionen sowie von Schlämmen durchgeführt werden. Dies betrifft sowohl die Chromat-, Nitrit und Cyanidentgiftung als auch die Behandlung von organischen Wirkstoffen.

Die in der Anlage anfallenden oder extern angelieferten Schlämme werden in der nachgeschalteten Schlammbehandlung stabilisiert und verfestigt.

Unterkategorien

Zentrale

Trotz der aktuellen Ausnahmesituation sind wir weiterhin uneingeschränkt     für sie da.

Magazinstraße 15
01099 Dresden

Geschäftsführung:
Tel: 0351 44 54 100

Fachbereich Finanzen / Controlling / Verwaltung: 
Tel: 0351 44 54 105

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.